IKT- und Unternehmerblog

Um unternehmerisch tätig zu werden oder eine Startup Firma zu gründen, ist es wichtig, gut informiert zu sein.

Um  unternehmerisch tätig zu werden oder eine Startup Firma zu gründen, ist es wichtig, gut informiert zu sein.

Wir haben mit dem Mentor Daniel Soriano gesprochen, der junge Leute bei der Gründung einer Firma oder eines Startups begleitet. Mit ihm gemeinsam möchten wir den Schlüssel zur unternehmerischen Tätigkeit  entdecken. 

Um unternehmerisch tätig zu werden ist es wie in jedem anderen Beruf von großer Bedeutung, gut vorbereitet und informiert zu sein. Im folgenden Interview übergeben wir das Wort an einen Spezialistin für die Ausbildung von Unternehmern, einen Mentor für Startups.

Daniel Soriano Hernández ist Direktor des Innovations- und Gründerzentrums und Dozent für Unternehmensführung der IE Business School. Er ist als Dozent und Mentor der Financial Times | IE Business School Corporate Learning Alliance an Projekten für Unternehmensinnovation in multinationalen Konzernen beteiligt.  Außerdem ist er Mitglied eines Komitees für die Investition von Venture Capital (Risikokapital), das in Startups, die noch ihrer Anfangsphase stecken, investiert.  

Daniel  begann seine Karriere als auf die Entwicklung neuer Plattformen für wachsende Unternehmen spezialisierter Programmierer und somit Leiter von Entwicklungsprojekten. Momentan ist er Mitglied von Área 31, ein von der IE Business School aufgezogenes Gründerzentrum, wo er seine in der Unternehmerwelt erworbenen Kenntnisse auf die Unternehmensgründung anwendet. Auf diese Weise hilft er jungen Menschen, ein Startup zu gründen. Wenn man ihn nach den Herausforderungen fragt, vor denen IKT-Neuunternehmer stehen und zu denen normalerweise die Angst vor der Finanzierung zählt, ist Daniel Soriano der Meinung, dass es heutzutage eine Reihe von nützlichen Hilfsmittel für unternehmerische Aktivitäten in jeder Phase der Gründung gibt. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass IKT-Projekte im Allgemeinen nicht viel Initialinvestition erfordern. “Ohne Unternehmergeist keine unternehmerische Tätigkeit”.

Um unternehmerisch tätig zu werden

Um ein Unternehmen zu gründen, braucht man unbedingt die richtige Einstellung, erklärt Uns Soriano. Die Ausbildung ist von großer Bedeutung und es gibt Unternehmer mit den verschiedensten Ausbildungen; Seiner Meinung nach hat derjenige, der die Idee und Initiative hat, ein Team zu bilden, dass fest entschlossen ist, ein Projekt zu starten und Kunden zu überzeugen, den größten Unternehmergeist.

So empfiehlt er jungen IKT-Unternehmern beispielsweise zu überprüfen, ob ihre Geschäftsidee Sinn macht, indem sie mit verschiedensten Personen sprechen, ihnen von ihrer Idee erzählen, auf die Straße gehen oder sich auf Internetseiten informieren um herauszufinden, ob dieses Geschäftsmodell existiert. Es geht darum, die Meinung der Leute zu kennen, da man nicht lernt, unternehmerisch zu handeln „ohne einmal das Klassenzimmer einmal verlassen zu haben.“

In Hinblick auf  seine Arbeit als Mentor helfen Gründerzentren normalerweise auf dem Weg zum Unternehmertum. Área 31 akzeptiert ausgereifte Projekte, d.h. “Unternehmer, die ihrem Projekt 100% ihrer Zeit widmen.” Denen bieten sie Service wie “mentoring” auf spezialisierten Gebieten, Kontakte und einige Vereinbarungen mit Partnern.

 

startup plan

 

Hinsichtlich der Risiken einer Gründung und der Angst zu scheitern sowie der Wahrnehmung seitens der Gesellschaft, rät Daniel Soriano, die eigenen Motive zur Gründung gut zu kennen und an diese und vor allem an sich selbst zu glauben. Daniel ist überzeugt, dass man in dem Moment der Gründung die gleichen Risiken läuft, wie wenn man nicht unternehmerisch tätig ist sondern in einer Firma arbeitet. “In einem Startup zu arbeiten erfordert Ausdauer und Aufopferung”. 

Obwohl das Wort Misserfolg in Europa eine negative Konnotation hat, wird im Englischen das Wort ‘fail’, was so viel wie „scheitern“ bedeutet, gebraucht. Manchmal muss man sich irren, um das Richtige zu tun. Jeder ist schon einmal gescheitert, der beste Unternehmer ist in irgendeinem Moment gescheitert, genau wie die reichsten Menschen dieser Welt.

Hinsichtlich der Angst, nicht an sich selbst zu glauben oder glauben zu können, ist das erste, was man tun kann, andere Unternehmer ausfindig zu machen und so zu sehen, dass es andere Personen wie dich gibt. Du bist kein Misserfolg, normalisiere deine Arbeit und arbeite vor allem intensiv an deiner Idee weiterSoriano rät, an Events für Unternehmer teilzunehmen, mit ihnen zu reden, an Präsentationen von Projekten teilzunehmen etc.

Abschließend erinnert Daniel Soriano noch daran, dass unternehmerische Tätigkeiten, in einem Startup zu arbeiten, oder ein Unternehmen zu gründen viel Ausdauer bei und Aufopferung für die Arbeit erfordern. Man sollte vorsichtig mit seinen Träumen sein, nicht zu viel erwarten und vor allem überzeugt von dem sein, was man tut und dies genießen. 

Kommentare

Veröffentlichen Ich möchte eine Benachrichtigung erhalten, wenn ein neuer Kommentar in dieser Rubrik veröffntlicht wird
Keine bisherigen Kommentare
Diese Website benutzt seine eigene und Cookies von Drittanbietern, um die Erfahrung zu verbessern. Accept Mehr Informationen